Kurs: Löffel schnitzen

Wirklich, es gibt ihn!
Einen Löffelschnitzkurs im südlichen Deutschland.
Nein, ich biete ihn nicht an, sondern Werner Fuchs, den ich am Spoonfest 2013 kennen lernte.

Warum sollte man einen Kurs besuchen um so einen einfachen Gegenstand wie einen Holzlöffel her zu stellen? Nun, erstens werden scharfe und bei unsachgemässem Gebrauch gefährliche Werkzeuge verwendet. Das ist sicher einer der grössten Vorteile eines Kurses, dass die Hemmschwelle mit Axt und Messer zu arbeiten überwunden wird. Bei korrekter Anleitung und entsprechender Ausführung reduziert sich das Verletzungsrisiko auf die Gefahrenstufe des Schälen eines Apfels.

In meinen Augen ebenso wichtig ist die Systematik, wie man vom Ast zum fertigen Löffel kommt. Eine der grundlegenden Erkenntnisse für mich waren, dass ein Löffel ein komplexes dreidimensionales Gebilde darstellt. Ohne die Kenntnis der verschiedenen Ausformungen und den Zweck dahinter ist es schwierig einen guten Löffel heraus zu arbeiten. Ich musste etliche missglückte Versuche anstellen, bis ich von einem Schöpfwerkzeug zu einem Löffel kam, von dem man sagen konnte: das ist ein guter, angenehmer Esslöffel.

Mich begeistern die Löffel von Werner. Fliessende Formen mit sauber ausgearbeiteten Details. Auf den Bildern kann man gut erkennen, wie präzise die Schnittführung gehalten und symmetrisch die Löffel ausgearbeitet sind.

Wer lernen möchte wie solche Löffel mit Beil und Messern  hergestellt werden, sollte sich unbedingt anmelden. Löffel schnitzen ist eine äusserst entspannende Freizeitbeschäftigung. Mit einer guten und vergleichsweise günstigen Grundausstattung kann man Jahre lang mit Freuden schnitzen. Dabei gibt es ein riesiges Spektrum, dass abgedeckt werden kann. Vom kleinen Salzlöffelchen über Ess- und Schöpflöffel bis zur Saunakelle ist alles möglich.

Der Kurs findet auf dem Jexhof bei München statt.
Werkzeug muss niemand mitbringen. Axt, Hackklotz, Messer und Holz werden gestellt.
Zur Anmeldung diesem Link folgen.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Freude und einen guten Start ins Löffelschnitzen.

Advertisements

4 Kommentare zu “Kurs: Löffel schnitzen

  1. […] sich ein Kurs lohnt habe ich hier […]

  2. H.A. sagt:

    Lieber Frederik
    Das kann ich gut verstehen daß Dich diese Arbeiten begeistern in ihrer schlichten Form. Mich auch!

  3. Caleb James sagt:

    This spoon work really inspires me. Love the bowl as well. I wish I could read your blog!

    • Frederik sagt:

      Hi Caleb
      nice to hear that this spoons inspire you. The spoons of this post where carved by a friend, Werner Fuchs. I also do like his spoon work very much.
      I haven’t yet written any posts in English, but to give English viewers a sense of what is going on I put English comments on most of the images.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s