Vom Mittelalter inspiriert

Diese Löffel sind meine Interpretation von Formen, die ich bei  mittelalterlichen Funden gesehen habe.

Am Anfang war ich etwas verunsichert warum die alten Löffel so anders wirken, bis mir der doch sehr offensichtliche Unterschied klar geworden ist. Wir sind es gewohnt, dass die Laffe nach vorn spitz zuläuft.  Im Mittelalter war es genau anders herum. Dort wurden die Laffen zum Griff hin schmaler und oft sind die Griffe um etliches kürzer als bei uns heutzutage.

Dass dies keine originalgetreuen Kopien sind fällt sofort auf. Die mittelalterlichen Löffel hatten viel grössere und besonders breitere Laffen.  Eine Kopie zu erstellen war jedoch gar nicht meine Idee. Ich versuche mich von den Erzeugnissen unserer Vorfahren anregen zu lassen und neues zu schaffen.
Von diesen beiden ist mir der Birnbaumlöffel besser gelungen. Hier stimmen meinem Empfinden nach die Proportionen zwischen Laffe und Griff. Ebenso ist die Laffe in der Verwendung sehr angenehm. Die Laffe des Birkenlöffels ist zu flach geraten. Kein Löffel für eine Suppe, aber ein Pudding klappt damit wunderbar 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Vom Mittelalter inspiriert

  1. […] dem grösseren Löffel wollte ich die Laffenform, wie ich sie bei diesen Esslöffeln formte, auf eine Schöpflöffelform übertragen. Ein Ergebnis das sich weiter verfolgen lässt. […]

  2. H.A. sagt:

    Diese Löffel sind einfach wunderschön aber ich bin davon überzeugt daß beim nächsten Bericht ich wieder von neuem staunen werde.
    H.A.

  3. Volker sagt:

    Hallo Frederik,
    du hast ja Probleme? Wunderbare Löffel und noch unzufrieden!
    Ich wäre froh, wenn in 2 Wochen mein Ergebnis nur annähernd als Löffel erkannt wird.
    Am 18.10. wird es ernst…. da haben wir unseren Kurs bei Werner.
    Herzliche Grüße aus Bayern
    Volker

    • Frederik sagt:

      Hallo Volker,
      du kennst es ja selber, wenn man etwas häufig wiederholt werden die Ansprüche an die Ausführung grösser 😀

      Solange bei eurem Kurs ein Stück Holz entsteht das annähernd die Form eines Löffels hat ist das Ziel erreicht…
      Nee, es geht ja viel mehr um die Technik und wenn dann noch ein erstes brauchbares Objekt dabei raus springt ist es doch toll! Ich wette deine ersten Übungsbretter mit Schwalbenschwanzzinken würdest du heute unbesehen zum Brennholz legen.
      Viel Spass wünsche ich auf jeden Fall!
      Grüsse
      Frederik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s