Kerbschnitzen / chip carving

Mich hat der Kerbschnitzvirus wieder ein mal gepackt.
Auf einem Löffel zu schnitzen finde ich deutlich anspruchsvoller als auf einer grösseren Fläche. Allein schon das Halten des Werkstücks ist nicht ganz einfach. Die grössere Herausforderung ist für mich jedoch die Gestaltung der Fläche. Auf diesem kleinen Raum wirken Muster ganz anders als z. B. auf einem Frühstücksbrett. Sehr schnell kann man die Fläche überladen.

Ein neues Gebiet in dass ich mich vortaste, ist dass personalisieren mit Namenszügen. Besonders beliebt sind dabei meine langstieligen Löffel die zum Teil zur Geburt verschenkt werden. Ich finde es genial wenn kleine Knirpse mit einem Holzlöffel gefüttert werden. Was ist dagegen schon ein schnöder Kunststoff- oder Metalllöffel. 😀

Advertisements

5 Kommentare zu “Kerbschnitzen / chip carving

  1. […] Vorgeschichte: Im März 2015 hat Frederik einen Beitrag in seinem Blog eingestellt. Mein Kommentar hat ihm offensichtlich keine Ruhe gelassen und zu dieser […]

  2. Volker sagt:

    Hallo Frederik,
    einfach nur toll!
    Damit auch du mal eine kleine Herausforderung hast, wünsche ich die eine Löffelbestellung mit…
    „Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz
    Efraimstochter Langstrumpf, Tochter von Kapitän Efraim Langstrumpf“
    Herzliche Grüße
    Volker

  3. Simon sagt:

    Die sehen toll aus!

    • Frederik sagt:

      Danke Simon
      war schon eine Weile nicht mehr auf deinem Blog.
      Tolle Bögen die du wieder gemacht hast!
      Ich wusste gar nicht dass Holunder zum Bogenbau geeignet ist.
      Grüsse
      Frederik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s