Ein Wochenende voller Messergriffe

Diese Klingen lagen schon eine ganze Weile in meinem Schrank und jetzt war es Zeit sie mit Griffen zu versehen. Eine Löffelmesserklinge von Robin Wood, eine Schnitzmesserklinge von Nic Westermann und eine schöne Damastklinge von Jan Krauter. Die beiden Schnitzmesserklingen sollten mit so wenig Aufwand wie möglich  mit einem Griff versehen werden. Für die Damastklinge war etws mehr Zeit vorgesehen.

Das Holz für die beiden Schnitzmesser musste noch zugeschnitten werden und auch ein Stück Kameldornholzwurzel als Kontrastholz für das Damastmesser.

Der Griff aus Ahorn für das Schnitzmesser und der Eschegriff für das Löffelmesser wurden ausschliesslich mit dem Ziehmesser und dem Schweifhobel geformt. Das ging wirklich sehr zügig.

Anschliessend die Löcher für die Erle gebohrt. Sehr hilfreich ist dabei ein überlanger Bohrer und das Räumwerkzeug, das ich aus einem alten Stichsägeblatt erstellte. Dann folgt das Kleben mit 2K-Kleber. Wenn ich schon einmal Kleber anmische, dann wird auch noch anderes geflickt … 🙂

Die Schnitzmesser waren schon toll: ausgehärtetter Kleber = fertiges Messer. Das Damastmesser machte jetzt erst richtig Arbeit. Kontur sägen, raspeln und feilen. Das macht eine Menge Staub, aber die Form wird dann auch Stück für Stück so wie gewollt.

Dieses Wochenende hat mir Spass gemacht und aus meiner Sicht schöne Ergebnisse geliefert.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein Wochenende voller Messergriffe

  1. Volker sagt:

    Hallo Frederik,
    sehr schöne Messer sind das geworden. Und wie immer tolle Fotos, um die ich dich beneide.
    Herzliche Grüße
    Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s