Leder flechten, die En­zy­k­lo­pä­die

Mich begleitet das Lederflechten schon sehr lange und in der Zwischenzeit kann ich brauchbare Ergebnisse vorzeigen.

Bei mir ging der Weg über viel Üben, Leder verschneiden und häufig wieder neu anfangen. Massgeblich beteiligt an dem Lederflechteerfolg war allerdings ein umfangreiches Werk in dem die Bücher und Artikel von Bruce Grant (+1977) zusammengefasst wurden.

In diesem Buch werden von einfachen dekorativen Knoten und Kantenumflechtungen, über Gürtel, Gerten und Lasso bis hin zum Zaumzeug vielfältige Anwendungen und Anregungen aufgezeigt. Es wird nicht nur auf das gegerbete Leder eingegangen,auch die Besonderheiten des Flechtens mit ungegerbter Haut, Rohhaut, werden berücksichtigt.

Die Illustrationen und Anleitungen sind sehr ausführlich und helfen dem Flechter  ausgezeichnet an das erwünschte Ziel zu gelangen. Je komplexer die Arbeiten werden, desto häufiger muss man das geschriebene Wort berücksichtigen und kann sich nicht nur mit der Zeichnung behelfen. Das heisst, dass man beim Erwerb dieses Buches recht gut Englisch können muss um das volle Potential aus zu schöpfen.

Jedem der sich vertieft mit dem Lederflechten auseinandersetzten will kann ich dieses Buch guten Gewissens empfehlen. Er wird bei jeder Verwendung neue Anregungen und Lösungsansätze finden.

Leider konnte ich noch kein Buch in der Qualität auf deutsch ausfindig machen. Über Hinweise bin ich dankbar.

PS:
Einige Projekte benötigen für die Flechtriemen sehr viele Löcher. Deshalb noch ein kurzer Hinweis auf meine absolute Lieblingslochzange deren Anschaffung auch schon bei wenigen Einsätzen im Jahr rentiert.
Internetsuche unter: Hebel Revolverlochzange

Advertisements

2 Kommentare zu “Leder flechten, die En­zy­k­lo­pä­die

  1. Anya Smile sagt:

    Hallo Frederik,

    Deine Lederarbeiten habe ich schon bewundert, als Du den Beitrag eingestellt hast. Heute habe ich das Buch dazu gesehen. Welche Revolverlochzange meinst Du denn? Die Selzer? Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen. Gruß Michael

    • Frederik sagt:

      Moin Michael,
      Ja, das ist die Zange. Selzer Netzseite, Artikelnummer 0370-3701.
      Wie es aussieht bietet Selzer Kundenanpassungen an, daher gibt es die Zange unter verschiedenen Markennamen.
      Grüsse
      Frederik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s