Leffe und Hoanzlbeng – Impressionen

Jetzt ist es schon wieder eine Woche her, dass wir unser erstes Grünholztreffen erleben durften.

Vielen Dank an unsere Kursleiter Karel Hekrle und Jane Mickelborough (Jane reiste spontan aus Frankreich an). Vor allem aber an Tilman Greiner der unser Treffen mit seiner Wippdrechselbank bereicherte, und um alles unter zu bringen, den Weg mit einem Anhänger zu uns machen musste.
Der Jexhof mit seiner charmanten Atmosphäre und den netten und hilfsbereiten Mitarbeitern hat unglaublich viel zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen.

Für uns war es eine dufte Zeit und wir haben uns gefreut neue Gesichter kennen zu lernen. Das Arbeiten am frischen Holz mit Gleichgesinnten ist wirklich immer wieder ein besonderes Erlebnis. So wie es von vielen ausgedrückt wurde hoffen wir auch auf eine Wiederholung des Treffens. Sollte ein neuer Termin feststehen, werden wir ihn rechtzeitig bekannt geben.

Zu guter letzt hier noch ein paar Bilder von unserer „Fotoreporterin“ Kerstin. Viel Spass beim Wiedererleben der schönen Augenblicke.

2016_frischesholz-44 Hoch die Löffel

Der Zeltplatz auf der Obstwiese war schön, bis auf die Mücken

Grundlagen der Axt mit Karel

Esslöffelgestaltung mit Werner

Oberflächendekoration nach alpenländischer und bretonischer Art mit Jane und Frederik

Tilman zeigt den Umgang mit der Wippdrehbank und ein spezielles Werkzeug um Nuten in Grünholzmöbeln her zu stellen

facetierte Teelöffel mit Karel

Grundlagen des Schnitzmessers mit Frederik

Weitere Impressionen

 

 

 

Advertisements

6 Kommentare zu “Leffe und Hoanzlbeng – Impressionen

  1. Roland sagt:

    Ich komm wieder –keine Frage!

  2. rene. sagt:

    Frederik und Werner,
    ich freue mich für euch – und die Grünholzwerker der Region -, dass ihr einen gelungenen Start mit der Veranstaltung hatte!
    Mögen noch weitere folgen.

  3. Gisela sagt:

    Kann Michael nur beiflichten. Ihr hattet Probleme mit Mücken?? Hier unser Mossiöl: 60gr Nelken in 300ml Doppelkorn (38%) mindestens 4 Tage ziehen lassen, 1-3x Täglich schütteln, abgießen, alles mit 60ml gutem Öl mischen. Einreiben und Frieden genießen!!! (unsere Mossis haben sich noch nicht daran gewöhnt)

    • Frederik sagt:

      Vielen Dank für das Rezept! Werden es das nächste Mal ausprobieren. Die Drogerieware hat die Mücken nicht wirklich beeindruckt. Oder ich lege mich in den Gemüsegarten zwischen die Tomaten. Die sollen auch Mücken auf Distanz halten.
      Liebe Grüße
      Frederik

  4. Michael Dahm sagt:

    Kerstin – Du hast ganz tolle Bilder gemacht! Ich hoffe, das war nicht die letzte Veranstaltung und ich kann wieder kommen. Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. – Danke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s